Samstag, 30. Mai 2009

Politikverdrossenheit?

Die deutschsprachigen Blogger aus aller Welt haben es schon erkannt, die Deutschen werden von "Leyen" regiert.

Die CDU ist unwählbar weil politisch nicht wirklich konservativ, keine wirkliche Alternative zur SPD und in Sachen Internet, Bürgerrechte und Informationsfreiheit ist die CDU definitiv eine Partei um die man tunlichst einen hohen Bogen machen sollte.

SPD? Um Himmels willen, erinnern wir uns nur an das Ypsilanti-Desaster, Müncher Moscheebau-Unterstützer usw. Danke nein, die Partei der Gutmenschen ist genauso wenig wählbar. Zumal in Sachen Netzfreiheit die SPD das Internet wohl genauso gerne kappen würde wie die CDU.

FDP? Nach dem Silvana Koch-Mehrin Debakel, dem Spass-Guido und den breitwilligen Opfern bürgerlicher Freiheiten solange es dem persönlichen Machterhalt diente, ist diese Partei ebenfalls keine Wahlalternative.

Links bin ich nicht und kann ich nicht wählen, solange ich ein Hirn besitze und damit denken kann. Sorry Leute, wenn man jung ist, ist es modisch und cool links zu sein, aber auch bei euch setzt eines Tages die Vernunft ein. Ich war zwar mal jung aber nie links, wahrscheinlich weil ich Mode hasse und schon immer meinen eigenen Kopf hatte und lieber zweimal nachfrage als mich einem Gutmenschen-Linksmob anzuschließen.

Politikverdrossen also? Eher nicht! Ich bin, wie viele Altersgenossen zwischen 30-36 Jahren, ein sehr politischer Mensch, habe eigene Ansichten, einige davon sicher streitbar, allerdings werde ich von keiner der etablierten Volksparteien mehr vertreten. Meine Meinung und die von sicher gut 20% der Wähler wird schlichtweg ignoriert, uns wird sogar die politische Willensbildung abgesprochen, wenn sich innerhalb weniger Tage mehr als 100.000 Unterzeichner für eine Petition aussprechen die uns tatsächlich repräsentiert.

Leute wie Frau von der Leyen oder Guttenberg sprechen mir, uns, das Recht zur politischen Willensbildung und zum Ausdruck dieses Willens ab. Diese Bande von Internetausdruckern geringschätzt nicht nur unseren Willen sondern fühlt sich nicht mal genötigt diesen ausgesprochenen Willen zu respektieren und zur Kenntnis zur nehmen, stattdessen wird gelebte Demokratie zur Posse und der Wille der Oberen durchgesetzt.

Es fehlt also an Alternativen... daher wähle ich wohl die Piratenpartei.