Mittwoch, 18. August 2010

adaptare en route - Tweaks für mehr Power

Android ist, wie inzwischen weitgehend bekannt, ein Flavour von Linux. Allerdings mit der einen oder anderen Besonderheit. Auf eine ganz spezielle möchte ich heute eingehen um ein wenig (naja, eher eine ganze Menge) mehr Leistung aus unserem Tablet auszukitzeln - das Speichermanagement!

Android benutzt ein, mehr oder weniger intelligentes Speichermanagement, bei dem Apps normalerweise nicht beendet und aus dem Speicher geworfen werden, sondern der Prozess wird in den Hintergrund verfrachtet und bei Gebrauch wieder aktiviert (Push-notifications), oder aktualisiert (Widgets), bzw. einfach wieder "nach vorne" geholt, weil der User dieses Programm reaktiviert. Das Interessante dabei ist, das Hauptspeicherbereiche vom OS nur dann freigegeben werden, wenn es a) unbedingt nötig ist und b) das Programm wohl wirklich nicht mehr genutzt wird.

Das hat den Vorteil, das Multitasking mit Android sowohl sicher und stabil als auch hinreichend schnell (je nach CPU) funktioniert.

Allerdings ist Android bis zur 3.0 Version wohl nicht zu 100% auf Tablets angepasst, daher müssen wir am System ein paar kleine Änderungen vornehmen um ein wirklich flüssiges und reaktives System zu erhalten.

DISCLAIMER: 

Wer sein Androidtablet nach dieser Anleitung tweaked, tuned, umprogrammiert, handelt auf eigenes Risiko! 
Ich übernehme KEINERLEI Haftung für Datenverlust, Zerstörung an Soft- oder Hardware oder Handlungen der Regierung der BRD. Folgende Veränderungen machen nur Sinn, wenn das Tablet vorher auf eigene Gefahr mit Superuser-Zugriff (root) ausgestattet wurde!

0. root muss installiert sein und funktionieren.
1. Download der App "Auto Killer" von AndRS Studio
2. Dem Programm root-Rechte gewähren.
3. Preset "Aggressive" wählen (hidden app: 82, content provider: 90, empty app: 98), eventuell durch austesten solange etwas reduzieren bis Widgets nicht mehr stoppen/FC.
4. Bestätigen, sicher gehen das "set on boot" gewählt ist. Programm beenden,
5. "Startup Manager" DownloadAndroid.Info installieren.
6. Unter dem Reiter "User" alle Apps rausschmeissen (disable, NICHT "uninstall"!) die man nicht wirklich ab Boot braucht.
7. Unter dem Reiter "System" die Apps: Telefon, Kalender, Feedsynchronisierung, com.eoeandroid.market, E-Mail, E-Mail (ja, 2x!) und Uhr rausschmeissen (disable)
8. Reboot.
9. Wer jetzt noch will kann statt dem Standard-Keyboard noch aus dem Market das (kostenpflichtige) Better-Keyboard installieren. Es stellt sich meistens heraus das es einfach "better" ist. ;)
10. Schon haben wir einen berächtlichen Performance-Gewinn. Das Tablet reagiert schneller, weniger Lag und kürzere Ladezeiten.

Abschliessende Bemerkung: Wir arbeiten hier mit Einstellunges des INTERNEN Taskmanagers. Wer mit Taskkiller-Drittapps argumentiert hat Android nicht verstanden, riskiert FCs und Datenverlust und hat einen kleinen Schniepel. 

Posted via email from rafaelwv's posterous

Kommentar veröffentlichen