Donnerstag, 18. November 2010

Terroralarm in Deutschand!

Na endlich haben es die Geheimdienste wieder geschafft! Wie der SpiegelOnline berichtet ist es dem BKA gelungen (hey, sonst gelingt denen doch nichtmal der Morgenkaffee!) ein "verdächtiges Gepäckstück sicherzustellen.

Was für das BKA unter die Definition einer potentiell gefährlichen Bombe fällt, wird von den meisten Menschen wahrscheinlich als digitale Personenwaage oder elektronischer Brieföffner wiedererkannt, aber lassen wir Diskussionen über die Effizienz des BKA, schon in Sachen Jagd auf Kinderporno-Seiten im Internet hat sich das BKA mehrfach durch ruhm- und erfolgreiche Einsätze als das beweisen, was das BKA nunmal ist: effizient und absolut durchsetzungsfähig sowie personell und technisch jedem anderen hoffnungslos überlegen...

so scheint zumindest der derzeitige Clown von Innenminister das BKA zu sehen, für den Rest der Menscheit ist das ein idiologisch verblendeter Haufen Beamter die mit Ihrer Zeit nichts verfnünftiges anfangen können/sollen und seither clandestin planen Zensur und Totalüberwachung zu fordern und einzuführen.

Die so oft beschworene Bedrohung ist inexistent und dennoch in der propagierten Art notwendig und gewollt. Die kollektive Angst macht es Politikern möglich mit Salamitaktik neue Sicherheits- und Überwachungsgesetze auf den Weg zu bringen, die Versammlungs- und Meinungsfreiheit zu beschränken, zu reduzieren oder sogar auszusetzen und die Bürger zu konditionieren sich nicht gegen den wohlwollenden Übervater-Staat aufzulehnen.

Jede bisher getroffene Massnahme zur "Terrorabwehr" hat die Bürger mehr getroffen und hat dem Volk mehr geschadet, als alle terroristischen Anschläge zusammen. Diese Massnahmen sind in keinem Fall zielführend gewesen und sollten es auch niemals sein! Man kann damit denn auch wunderbar Zufallsfunde generieren. Ist doch praktisch, wenn man Recht und Gesetz je nach Terrorlage verbiegt bis das arme verdrehte Kreuz der Justitia zu brechen droht.

Ich frage mich wie lange es dauert, wie die innenministerialen Terrorankündigungen endlich mal auf einer dieser Internet-Hoaxlisten erscheinen... schliesslich haben sie den gleichen Wahrheitsgehalt wie eine Mail eines Prinzen aus Nigeria der einem einen Teil der Erbschaft abtritt oder einen Gewinnbenachrichtigung einer Lotterie an der man niemals teilgenommen hat.

Eine abschliessende Frage bleibt allerdings: Warum unternimmt die breite Masse des "Stimmviehs" nichts gegen diesen Überstaat, der sich seit gut 20-30 Jahren in die absolut falsche Richtung entwickelt? Ist der "typische Deutsche" tatsächlich ein Untertan? Kommentare erwünscht...

Posted via email from rafaelwv's posterous

Kommentar veröffentlichen