Montag, 17. Januar 2011

Exklusiv: Streitgespräch mit einem Impfgegner & Homöopathiegläubigen

Vor ein paar Tagen fand ich folgen Artikel mit dem Titel:

Und bist du noch wehrlos, so wirst du geimpft

(zu finden bei TheIntelligence.de)

Nun kann ich einen solchen Artikel nicht ganz kommentarlos stehen lassen, vor allem nicht auf einem Info-Portal mit dem Namen "Die Intelligenz", schliesslich wäre damit die Grenze der Erträglichen mehr als überschritten.
Also kommentierte ich dieses Geschreibsel folgendermassen:

Selten solchen Unsinn gelesen. Eher ein Artikel eines Intelligenzallergikers. Wer es immer noch nicht kapiert hat: Der Hahnemann-Unsinn (Homöopathie) funktioniert so: 

Woraufhin mich der Autor des Artikels per Facebook (!) kontaktierte:

Hier ist der Intelligenzallergiker. solltest du in der Lage zu einem vernünftigen Gespräch sein, anstatt andere Menschen mit deiner, augenscheinlich sehr eingeschränkten, Meinung zu bedrohen und zu beleidigen, so freue ich mich darauf. Allergische Grüße, [...]

Nun habe ich die Kommentare zu diesem Artikel sogar per Email abonniert, weil ich mit einem Streigespräch, einer Diskussion, einer Reaktion, naja mit irgendetwas hatte ich gerechnet. Aber eine "Freundschaftsanfrage" per Facebook?
Meine Antwort auf diese "Einladung": 

Ich scheue mich nie mit jemandem zu diskutieren. Allerdings sind "alternative Heilverfahren" wie Homöopathie, Bachblüten, Vitaminkuren, Orgon-Strahlung etc. nicht diskussionswürdig.
Bei aller Inexaktheit der Wissenschaften gilt, nur als Beispiel die Avogadro-Konstante als definitiv bewiesen. Wenn sich nichteinmal ein Molekül eines "Wirkstoffes" in einer "Lösung" befindet, findet keine Wirkung statt. Die elementares Gesetze der Chemie und Physik sind in dieser Hinsicht absolut eindeutig.
Wenn jetzt noch Argumente nach dem Muster "Wassergedächtnis" und Wirkstoffschwingungen oder Energie kommen, dann sehe ich definitiv keine Grundlage für ein Gespräch... aber ich will Dir ja nicht vorgreifen. 
Ich habe den Fehdehandschuh geworfen, nun kannst Du antworten...

Antwort des streitbaren Gegenübers:

Wahrscheinlich ist das wohl erst mal das Hauptproblem. Das du aus allem sofort eine Fehde machst, ein Arugumentationswettstreit, was eine Diskussion, also ein gemeinsames Nachdenken über etwas, schon mal unmöglich macht. Es geht ja nicht darum, das einige Verfahren von verblendeten Esoterikern missbraucht werden, oder gar erfunden werden, sondern dass du anscheinend alles was außerhalb der, mit Bildern und Zahlen erklärbaren Wissenschaft existiert, strikt als nicht wahr, nicht existent hinstellst. Irgendetwas als nicht diskussionswürdig hinzustellen, das vielen millionen Menschen hilft, ist doch vielleicht etwas engstirnig, oder? Doch wenn du daruf beharrst, dann soll es wohl so sein. Und was die Fehde betrifft, so drücke dich doch in deinen Kommentaren etwas unpersönlicher aus, vor allem was deine Annahme betrifft, deine Intelligenz wäre der anderer in irgendeiner Weise überlegen. Denn wie gesagt, ich habe noch keine Fehde begonnen. Noch nicht.
 
Und Replik:

Ui! Eine unterschwellige Drohung... wie niedlich.
Die Argumentation das es Dinge "jenseits von Himmel und Erde" gibt ist so alt wie die Wissenschaften. Allerdings als Argument so gut wie nicht belastbar. Es gibt keine (wissenschaftlichen, belastbaren, reproduzierbaren) Beweise für Homöopathie, es gibt keine solchen Beweise für ESP, dafür gibt es genau erforschte Phänomene wie den Weisskittelfaktor, das Placebo und das Nocebo etc.
Die "Alternative Heilmittel"-Fraktion ist seit Ewigkeiten den Beweis schuldig das es funktioniert und es gibt, nur um ein Beispiel von vielen zu nennen, die James-Randi-Foundation die richtig viel Preisgeld ausgelobt hat auf die Person/Institution die ESP, Telekinese, Homöopathie usw. belastbar beweist. Bis heute kein Ergebnis.
Andererseits schaden diese "alternativen Heilmethoden" jährlich vielen Menschen. (siehe z. Bsp. hier:http://whatstheharm.net/index.html).
Wenn es nur um den "menschlichen Schaden" ginge, wäre das in meinen Augen noch nicht wirklich schlimm. Dummheit ist ein evolutionärer Nachteil und gemäß Darwin dürfen die Verbliebenen sich über das Ausscheiden der Dummen eigentlich freuen. Allerdings wird damit systematisch Abzocke betrieben (http://www.vitamine-gegen-krebs.de/) und dem persönlichen Schaden wirtschaftlicher Schaden hinzugefügt... mal ganz abgesehen von den Krankenkassen die den "Opfern" dann noch die nichtalternativen Rettungsmassnahmen zahlen sollen.
Ein weiteres Argument welches Du bringst ist "wer heilt hat Recht. Dazu ist bereits alles gesagt worden, ich wärme den Brei nur ungern wieder auf (http://blog.gwup.net/2010/02/25/wer-heilt-hat-recht-falsch).
Zuletzt möchte ich Dir noch eines sagen: Kritik ist immer persönlich und immer auf denjenigen gemünzt der die kritikwürdige Aussage getroffen hat.
Ob meine "Intelligenz" der deinigen gewachsen oder sogar überlegen ist spielt übrigend eine vollkommen untergeordnete Rolle, wobei ich keine allzugrosse Zweifel daran habe, nachdem Du wissenschaftliche Prinzipien und Konstanten nach dem Glaubensprinzip zu bewerten versuchst.
Meine Motivation zu dem Kommentar möchte ich allerding noch nachreichen: Ich lese das Portal "TheIntelligence" recht gerne, auch wenn ich nicht immer konform mit den dort propagierten Meinungen gehe, so kann ich zumindest die Argumentation nachvollziehen. Deinem Artikel fehlte jedwede Argumentation und spielte mit den typischen Ängsten vor Impfungen und dem Heilsversprechen alternativer "Medizin" (der Begriff sollte wegen irreführender Werbung gemäss UWG verboten werden).
Wenn Du wirklich meinst mir in irgendeiner Form tatsächlich gewachsen zu sein... ich kann die Sache auch gerne öffentlich austragen, wegen mir im Kommentarbereich von TheIntelligence und (selbstverständlich) in meinem Blog.

Damit sind wir jetzt "hier" angekommen. Ich lade den Disputanten gerne ein sich an der Diskussion zu beteiligen. Gerne hier, gerne auch parallel auf "TheIntelligence.de", allerdings im Lichte der "Öffentlichkeit", wenn ich so einen Cirkus veranstalte, dann bitte auch mit maximalen Unterhaltungsfaktor.

Nun denn, lieber Autor, auf auf ins persönliche Dschungelcamp...

Posted via email from rafaelwv's posterous

Kommentar veröffentlichen