Sonntag, 25. September 2011

Google Wallet - Banken und Sparkassen fürchten sich

Heise.de schreibt:
"Die Zahlungshoheit und die damit verbundene Datensicherheit müssten immer bei den Banken liegen [...]"

Sicherlich muss die Zahlungshoheit bei den Banken liegen, zumindest aus der Sicht der Banken und Sparkassen, vorallem wenn, oder besser falls, die Banken und Sparkassen die nächsten Jahre überleben wollen. Denn die eine Dienstleistung die die Banken "too important to fail" macht ist die tatsächliche Abwicklung der (Geld-) Transaktionen, egal ob Bargeldverwaltung, Bargeldverschiebung, Überweisungen, Abbuchungen etc.

Etabliert sich aber ein alternatives System (oder gar eine alternative Währung), welches zwar anfangs bankengestützt funktioniert, aber konzeptionell derart gestaltet ist, dass die Figur der Bank im Transaktionssystem de facto an sich überflüssig ist/wird, so wird den Banken die eine, die einzige (!), Existenzberechtigung genommen die sie überhaupt noch haben.

Denn alle Macht der Banken konzentriert sich um das eine Thema: Transaktionsverwaltung. Wird dieses obsolet geht die gesamte Privatkundenbranche in die Knie und ohne diese, könnten Investmentbanken nicht mehr leben denn sie sind seit Jahren in Wirklichkeit Pleite und werden nur wegen dem Kundengeschäft als Finanzzombies am Leben erhalten immer am Tropf der Bankenrettung, selbst wenn diese im Gewande einer Länderrettung (Griechenland, Portugal, Irland, etc) daherkommt.

Wird das Transaktionsgeschäft von den Banken entkoppelt, verlieren sie ihre Daseinsberechtigung. Ob die Lösung Google Wallet sein wird? Wahrscheinlich nicht. Aber eventuell wird irgendwann jemand eine kleine aber geniale Idee haben, eine die vielleicht in die selbe Richtung geht wie Bitcoin, aber etwas anders, etwas simpler realisiert werden kann. Vielleicht ist die Lösung eine frei konvertierbare "Zeitwährung"? Wer kann das heute wissen? Die Theorie das Banken wie wir sie Heute kennen eines Tages unnötig ja sogar überflüssig sein könnten ist nicht neu, dass die Banken an Ihrer Demontage derart mitwirken wie in den letzten Jahren der "Weltfinanzkrise" wird hoffentlich in absehbarer Zeit dazu beitragen das Banken weniger wichtig für die Welt werden als sie es heute noch sind.
Kommentar veröffentlichen