Dienstag, 25. Oktober 2011

EFSF Wahnsinn - Unsicherheiten der Versicherungslösung

Ich bin ein klein wenig verwirrt:
Die finanzielle Situation vieler EU-Staaten ist anscheinend derart überkritisch geworden, dass der EFSF wohl nicht im Geringsten ausreicht, daher sind verschiedentlich sogenannte Hebelmechanismen genannt worden, die wohl die Lösung für den Liquiditätsmangel des EFSF sein sollen.
Was ist eine Versicherung?
Eigentlich ist eine Versicherung eine Wette, bei der ein Wettpartner das Risiko kalkuliert und so den Wetteinsatz des anderen Wettpartners bestimmt, je höher das Risiko, desto höher der Einsatz, kann nicht mehr von Risiko oder Wahrscheinlichkeit gesprochen werden, sondern besteht Gewissheit das der Schadensfall eintritt, werden die meisten Versicherungen aussteigen und die Wette nicht annehmen, also nicht versichern.
Diese Darstellung ist jetzt sehr schematisch und simplifiziert, ist aber für folgende Betrachtungen mehr als ausreichend:
Für den EFSF wird die Versicherungslösung angestrebt und wie man so hört mit einem Hebel von 5, was drauf hinausläuft dass der EFSF von 100€ die er versichert nur 20€ auch garantiert, also im Schadensfalle auszahlt.
Nun kann eine Versicherung bekanntermassen nur dann funktionieren, wenn das Risiko als solches überschaubar bleibt und die Versicherungsbeiträge aller Teilnehmer die Schadensfälle einiger weniger deckt.
Was mich an dieser Lösung, die in meinen Augen keine ist, stört ist die Tatsache, dass wir bei der Betrachtung der zu versichernden Risiken, also Griechenland, Italien, Portugal, Spanien, Irland etc. gar nicht mehr von berechenbaren Risiken sprechen dürften, sondern von Gewissheiten, bei denen nur der exakte Zeitpunkt des Schadenfalles und die exakte Haftungshöhe noch nicht bekannt ist, dass tatsächlich gehaftet werden muss dürfte eigentlich jedem klar sein.
Wie also ein solches Instrument die "Märkte beruhigen" soll (ohnehin ein absurder Gedanke!) ist komplett fraglich, denn es steht ja schliesslich fest, dass nur 20% garantiert werden. Den damit erreichbaren Schuldenschnitt werden Marktteilnehmer ohnehin bereits einpreisen oder eingepreist haben, übrig bleibt eine extrem teure Luftnummer namens EFSF.
Kommentar veröffentlichen