Donnerstag, 13. Oktober 2011

Produkttest: GEFRO Sauce Bolognese ganz ohne Fleisch


Ich bin ja sonst nicht unbedingt ein Freund von Tütensuppen, Fertigessen und "Fix-Für..."-Zubreitungen, zum einen weil ich es nicht leiden kann wenn alles mit Natriumglutamat geschmacksverstärkt wird und weil ich zum anderen eher ein Freund der "Handarbeits-Küche" bin.

Ich muss aber auch gestehen das es Tage gibt, wo ich entweder keine Zeit habe grossartig zu kochen, oder, was auch durchaus mal vorkommt, schlichtweg keine Lust habe mich länger an den Herd zu stellen.

Meistens habe ich bereits etwas vorgekocht und servierfertig eingefroren, aber eben nicht immer. Ich bin kein absoluter Dogmatiker was die Küche angeht, deswegen benutze selbst ich ab und an mal Fertigprodukte und heute möchte ich auf eines eingehen, was ich als ziemlich bemerkenswert empfinde:

Die Tomaten-Bolognese Sauce von Gefro.

Gefro ist ein Hersteller von Fertig-/Tütensuppen, Gewürzmischungen usw. Leider werben Sie, wie viele andere auch mit dem Verzicht von Geschmacksverstärkern, benutzen dann aber Hefextrakt, was zwar technisch/juristisch kein Geschmacksverstärker ist, allerdings den exakt gleichen Effekt wie ein Geschmacksverstärker (also Natriumglutamat etc) hat.

Wie wir alle wissen ist eine einigermassen geschmackvolle Sauce Bolognese eine kleine Herausforderung und vor allem nicht in der Zeit zu schaffen, die Nudeln brauchen um "al dente" zu garen.

Mir fiel also vor einiger Zeit eine Probepackung dieser Fertigsauce in die Hände. Die Sauce selber kommt als Pulver daher und wird mit 60g Rohpulver pro 500ml Wasser zusammengerührt und dann erhitzt. Ich habe das Pulver etwas gestreckt auf 60g pro 620ml Wasser, das Ergebnis ist immer noch sehr zufriedenstellend.

Allerdings schmecke ich die Sauce vor dem Servieren noch mit Harissa bzw. Sriracha oder Tabasco noch ein wenig ab um ein wenig mehr Schärfe zu bekommen, wer es etwas mediterraner mag kann ein wenig gehackten Knoblauch hinzufügen.

Die Sauce hat, einmal fertig zubereitet, eine angenehme Konsistenz, einen guten und glaubhaften tomatigen Geschmack und auch die verwendeten Gewürze passen gut in den Gesamtkontext, wer es wie ich ein klein wenig scharf mag muss eben ein wenig nachhelfen, was der Sauce insgesamt aber sehr gut tut.

Die Sauce ist komplett fleischlos, allerdings bemerkt man dies nicht, der Bolognese-Geschmack ist wirklich gut getroffen und auch die "Fleischstückchen", die keine sind, haben eine sehr gefällige Konsistenz.

Fazit: Wer diese Sauce als "Notfallsauce" bevorratet macht bestimmt nichts verkehrt, sicher wäre es ehrlicher dem Kunden gegenüber wenn man den angeblichen Verzicht auf Geschmacksverstärker nicht so in den Vordergrund drängen würde, allerdings fragt man sich ob man eine ähnliche Qualität sowie das gleiche Preis/Leistungsverhältnis erreichen würde, wenn man auf Hefextrakt verzichten müsste.


DISCLAIMER: Dies ist kein "sponsored Post", die Fa. Gefro wurde für die gelieferten Waren ordnungsgemäss bezahlt.
Kommentar veröffentlichen