Montag, 16. Januar 2012

CROSSPOST: Mercy - Tag 1 nach dem Unfall / erneuter Spendenaufruf



Mercys Nacht war den Umständen entsprechend: kurz und schmerzhaft. Geschlafen hat sie fast nicht, bei jeder Bewegung quietschte sie laut auf. Sie schien es irgendwie kaum auszuhalten, bis die Nacht endlich vorbei war.
Um 10 Uhr dann war ich mit ihr beim Tierarzt, zum Glück mussten wir nicht lange warten, Zeit zum Wiegen war aber noch: Mercy bringt nun schon 14,35kg auf die Waage. 
Anselmo war heute der behandelnde Arzt, er war es auch, der Mercy beim letzten mal als erstes behandelte. Er wollte ganz genau wissen, wie der Unfall passierte und was ich seit gestern bei Mercy beobachtete. Er hörte Herz und Lunge ab, checkte alle Gelenke, nahm den Verband ab, den Rafael Mercy gestern verpasst hatte (Anselmo meinte, Rafael hatte den Verband mit der Holzschiene richtig fachmännisch angebracht und somit verhindert, dass der Fuss noch mehr anschwoll) und meinte, dass evtl. auch die Hüfte in Mitleidenschaft gezogen sein könnte, wir sollten aber erst einmal die Röntgenbilder abwarten.
In der Zwischenzeit schaute auch der Chefarzt noch im Behandlungszimmer vorbei und konnte es kaum glauben, Mercy schon so schnell wieder zu sehen, vor allem unter solchen Umständen.
Nach 10 Minuten im Warteraum konnte ich mir die Röntgenbilder anschauen: Diagnose: Hüfte ok, Pfote gebrochen.



Ich sprach dann mit dem Chefarzt, was man denn nun machen könne. Er meinte, aus medizinischer Sicht sollte operiert werden, also das gleiche Spiel wie bei OP Nummer eins vom 2.11.2011, die Kosten wären wohl auch annähernd gleich, also mind. 500€ + die bekannten Nebenkosten. Er sagte, für den Übergang wird Mercy erst einmal eine Schiene verpasst, damit sie den Fuss ruhig hält. Die Tierarzthelferin erklärte mir dann noch, wie genau ich die Wunden behandeln muss, es wurde im Verband extra eine Aussparung gelassen, dass ich da auch gut ran kann. 
Nachdem Mercy damit fertig war, humpelte sie mir zur Rezeption nach, dort warteten folgende Rechnungen auf mich:
Rechnung für Behandlung und Röntgen

Rechnung für Wundbehandlung und Schiene (Sonderpreis bekommen, sonst kostet die Schiene allein schon 40€)


Anleitung zur Wundbehandlung zu Hause und ein gratis Tape von Anselmo



13,64€ für die Wundheilungscreme aus der Apotheke, ein Generikum war dafür leider nicht zu bekommen
Mehr Medikamente musste ich vorerst nicht bezahlen, weil wir vom letzten mal noch einiges da haben. Na wenigstens etwas. Antibiotika werden aber in ein paar Tagen noch fällig.

Zusammenfassend waren das heute 102,64€ an Ausgaben für Mercy.

Endlich zu Hause, Mercy ist K.O.


Mercy ruht sich nun aus, sie hat auch viel Schlaf nachzuholen
Falls ihr Mercy auch dieses mal finanziell unterstützen wollt, könnt ihr das natürlich tun. Wir werden alles tun, Mercy erneut zu helfen, wir wissen, die Chance ist eher gering, aber wir werden nichts unversucht lassen. 

Spenden per Paypal an Rafael.mural@yahoo.es

Spenden per Flattr an @rafaelwv (Twitter) oder direkt auf diesem Blog 

Wir sind für jede Unterstützung unendlich dankbar!


Spendenliste:
Florian Rohrweck 20€ via PayPal
Annette Dankmeier 50€ via PayPal
Zusage von Julian Beltrán den höchsten Spendenbetrag ebenfalls zu spenden (z.B. solllte eine Spende von 60€ kommen, so spendet Julian ebenfalls 60€)

Montag, 2. Januar 2012

Rant: Buch.de, die Unfähigkeit der Contentmafia und die Chronik eines angekündigten Todes


+buch.de:
"Ihr Warenkorb enthält Artikel aus Produktsortimenten, die nicht ins Ausland verschickt werden können. Bitte entfernen Sie diese Artikel aus dem Warenkorb oder ändern Sie Ihre Rechnungs- / Lieferanschrift entsprechend."

1. Der Anmeldeprozess ist elendig nervtötend.
2. Wo genau erfahre ich überhaupt in welchem Format ich das Buch bekomme?
3. Muss ich das wirklich über ein Portal der Content-Mafia kaufen? Ich schicke Dir gerne 1€ oder 2 oder gar 4,99€ per Paypal direkt an Dich, ich hätte dafür gerne ein nichtDRMgefucktes epub oder PDF.
4. AUSLAND??? AUSLAND?!?!? ICH LEBE IN SPANIEN! Das ist die FUCKING EU!1!11! Handelsfreiheit my ass!

PS: Ich geh dann mal raubmordkopieren wie sonst auch, der Buchhandel will mein Geld nicht.

In diesem Zusammenhang erinnere ich an meine Replik an +Ranga Yogeshwar in meinem Blog:

http://www.nach-schlag.com/2011/10/ranga-yogeshwar-in-der-faz-zum-ebook.html

Im Übrigen bin ich der Meinung das die Contentindustrie gesammelt zur Hölle fahren soll. (in memoriam Marcus Porcius Cato Censorius)

Repost von DROIDERS.DE - Gestern....Heute...Morgen


Gestern

…war der 1. Januar 2012 und bereits der erste Tag an dem alle guten Vorsätze wie gewohnt den Bach heruntergehen. Business as usual also. Aber schauen wir doch mal was sich so im Weihnachtsgeschäft getan hat, was beinahe überall, ausser in Spanien, jetzt vorbei sein dürfte:
Apple schlägt Android, so titelte nicht nur die Süddeutsche Zeitung und tatsächlich erkennt man besonders zur Weihnachtszeit die Vorliebe vieler Menschen zu klebrigen Bratapfelprodukten, das böse Erwachen kommt wie so oft erst später, wenn man dann feststellt das der Apfel vielleicht eine Versuchung wert war, aber das Entzücken doch nur von kurzer Dauer ist, denn spätestens zum Jahreswechsel versagte wieder einmal eine der simpelsten Funktionen eines Smartphones: Der Wecker. Wer also ein iPhone sich zu Weihnachten gegönnt hatte, der durfte dann auch erstmal länger schlafen was sicherlich gut für den Post-Jahreswechsel-Kater ist, sich allerdings auch ungünstig auf das Arbeitsumfeld auswirken kann.
Samsung beglückte uns mit Update-Versprechen, hatte man sich doch versprochen als man versprach “ältere” (alles ist relativ, nicht wahr?) Geräte noch mit ICS zu versorgen. Nun hatte sich das gegeben Versprechen doch als Versprecher entpuppt, denn ICS wird man so wie Samsung es wohl gerne hätte, also verunstaltet mit Touchwiz, nicht performant genug Geräten wie dem Samsung Galaxy S zum Laufen bekommen. Nun könnte man ja den Usern den Gefallen tun und auf Touchwiz verzichten, aber diesen Erkenntnissprung kann man dem Hause Samsung wohl nicht zutrauen. Vanilla-Android wird man dort wohl nicht so bald bekommen. Statt dessen wird Samsung wohl ein halbgares Patch-Paket nachreichen um das Look & Feel und einige der Features von ICS zu simulieren. War da nicht was mit einer Upgrade-Allianz die Google durchsetzen wollte? Es scheint wohl, dass Hersteller und Carrier hier (noch?) am längeren Hebel sitzen.

Heute

Ärgern wir uns über das neueste, beste und erleuchtendste Produkt aus dem Hause ASUS, das TRANSFORMER PRIME. Denn wie es aussieht ist der Bootloader nun gesperrt was Root-Zugriff erschwert und Custom-Kernels erstmal verunmöglicht. 
Allerdings wollen wir ja das Transformer Prime sowieso nicht mehr kaufen, denn das GPS funktioniert derart gut, das ASUS es sogar von der Featureliste hat streichen lassen.  Womit ein schlecht funktionierendes GPS nun juristisch kein Bug mehr ist, sondern ein Freebie-Feature welches nur nicht ganz ausgereift funktioniert. Sehr professionell reagiert liebes PR-Team von ASUS! Ihr habt nur vergessen den Usern bei denen GPS aber auf der Featureliste und der Verpackung stand noch etwas mit auf den Weg zu geben:

Morgen

…gibt es das SONY Tablet S wohl umsonst wenn es heute schon 20% billiger rausgehauen wird. Nur ein Haus wie Sony kann sich solche Fails wie die derzeit aktuellen Tablets leisten.
Mit Spannung erwarten wir Smartphone und Tablets mit Intel-Prozessoren die es endlich schaffen Sense, Touchwiz & Co. ohne ruckeln und hängen zum Laufen zu bringen… wir dürfen uns auf eine resultierende Akkulaufzeit von <30 Minuten freuen.
Erwacht die DROIDERS-Redaktion wohl endlich aus dem Winterschlaf, es steht ein Accessory-Review vor der Tür welches Ihr nicht versäumen solltet.


Repost von DROIDERS.DE