Montag, 15. April 2013

Der Google Reader ist tot, es lebe RSS!

Eine kleine Anmerkung am Rande:

Obwohl Google den Reader abstellt, scheint RSS als Standard alles andere als tot zu sein. Während vor der Ankündigung eines unnatürlichen Todes hier in meinem Blog kaum Traffic per RSS kam, so generieren RSS Reader gut 300-400 Besuche pro Tag, was bei meinem aktuellen Besucherzahlen 35-40%  der Leserschaft ausmacht.

Damit hat der Tod des Reader dem Standard RSS wohl tatsächlich gut getan. Ich habe nachdem ich vom verstaubten Reader zu Feedly gewechselt bin, meine Feeds auch entstaubt und einiges neuorganisiert und neue Feeds und Nachrichtenquellen hinzugekommen.
Kommentar veröffentlichen