Sonntag, 10. August 2014

Teaser - Nächster Test

Demnächst im Test: Foxconn InFocus M310

Der Hersteller Eurer Lieblings-ApfelFons hat ein günstiges 4,7" Smartphone im Angebot. Hat man sich bei Apple bedient oder handelt es sich doch um solide Eigenleistung. Kaufempfehlung oder doch lieber einen Bogen um den skandalträchtigen Hersteller machen? Demnächst mehr...

Tablet: iFive mini 3GS mit MTK6592 Octacore

Tablets sind entweder wahnsinnig nützlich oder total überflüssig. Was davon zutrifft hängt tatsächlich von dem User ab und von dem Nutzen den man sich von einem Tablet verspricht.

Selber hatte ich schon Tablets mit 10,1" und mit 7". Beides hat entsprechende Vor- und auch Nachteile: Die eher kleinen Tablets sind als nahezu vollständiger Ersatz für einen PC nicht unbedingt geeignet, während bei den Tablets mit 10,1" die Mobilität ein wenig leidet: man mag es nicht immer mit sich herumschleppen und als eBook-Reader sind 10,1" defintiv zu viel.

Nun hatte ich mich die Möglichkeit mir von Pandawill.com das iFive mini 3GS anzuschauen.

7,9" Bildschirmdiagonale erinnert dann doch schon stark an die Firma mit den angebissenen Apfel, allein - dabei bleibt es nicht:

Die Rückseite ist aus gebürstetem Aluminium (naja: der grösste Teil der Rückseite) und vermittelt schon ein gewisses Apfel-Feeling, welches durch den orginellen Namen "iFive 3GS mini" noch bestärkt wird. Hier will der Hersteller wohl auf dem Bekanntheitsgrad der Firma aus Cupertino Trittbrett fahren. Hat man das wirklich nötig? Wir werden sehen....

Die Anspielungen hören auch nicht beim Namen auf, denn natürlich hat man ein "Retina-Display" verbaut. Naja, die Behauptung haben wir schon mehrfach gehört.

Zu den Technischen Daten:

Die CPU ist der gut bekannte MediaTek MTK6592 Octacore, der auch bei den ZOPO-Flagship-Smartphones gute Dienste leistet. Solider Prozessor der in der oberen Liga spielt. Keine Überraschung: Auch hier leistet der Prozessor gute Arbeit, das Tablet funktioniert auch unter Last flüssig und ohne zu stocken.

2GB RAM und 16GB interner Speicher sind eine altbekannte Grundaustattung die man aktuell so ziemlich bei jedem Modell bekommt. Erfreulich: Apps lassen sich auf die microSD (32Gb konnte ist testen) installieren. 

GPU ist eine Mali 450, auch hier ist die Leistung bekannt. Aktuelle Spiele aus dem Playstore laufen flüssig und ohne bemerkbare Performanceeinbrüche.

Das Tablet funktioniert auch als Smartphone: 3G (HSDPA) dank einer MicroSIM ist an Bord. Sprachverbindungen waren gut, der Empfang ist gut. Sehr gut funktioniert der GPS-Empfang: selbst im Haus konnten 11 Satelliten angemessen werden. Insgesamt ist die Connectivity für einen günstigen Chinesen sehr gut: 3G Datenverbindung war stabil und schnell mit gutem Empfang im Vergleich zu Markengeräten, WLAN funktioniert für ein Budget-Tablet sehr gut, auch der verbaute Bluetooth-Chip funktionierte einwandfrei mit 2 Jabra Headsets und meiner Smartwatch.

Der Akku wird mit 4050mAh angegeben: Dies kann ich nachvollziehen, ca 10-11 Stunden Durchhaltevermögen mit Surfen, 2 Folgen Farscape (90 Minuten Video), Podcasts, Twitter, Email sowie 5 Testanrufe mit bis zu 4 Minuten Gesprächszeit. Der Akku ist noch neu und hatte demzufolge noch nicht genug Ladezyklen um endgültig zu urteilen, aber man kommt mit dem Tablet über den Tag.

Das Display ist das hervorstechendste Merkmal dieses Tablets: 10 Point Multitouch ist bei Billig-Tablets eher nicht zu finden, hier schon. 2048x1536 Auflösung hätte ich nicht erwartet. Bei einer Pixeldichte von 327ppi sind mit meinen Augen keine Einzelpixel mehr auszumachen.

Die Displaybeleuchtung ist gleichmässig und gut, das IPS-Panel ist tageslichttauglich. Das Panel ist präzie verbaut, auch im Dunkeln gibt es kein störendes "Licht-Leaking" an den Rändern. Die Farben wirken authentisch und ausgeglichen. Sehr angenehm für Filme aber auch als Reader!

Der Touchscreen reagiert prompt und präzise. Allerdings hatte ich kleinere Probleme wenn das Gerät am Strom hing - hier kam es zu Phantom-Touches. Dieser Effekt tritt aber hier sogar beim Sony Xperia Z Ultra auf, daher gehe ich von einem "Brummen" auf der Leitung aus, welches sich negativ auf Touschscreens auswirkt.

Das Gerät hat grundsätzlich eine wertige Haptik. Gebürstetes Aluminium, gute Gewichtsverteilung, nicht zu schwer oder zu leicht, sehr schmale Bauweise mit einer Gesamtdicke von 6,5mm und einer Randdicke von gerade einmal 3,5mm.

Allerdings gibt es da einen Negativpunkt: Die Plastikteile der Geräterückseite sind aus Standard-Kunststoff der sich wie Joghurtbecher anfühlt. Das geht besser.

Softwareseitig ist aktuell Android 4.4.2 an Board. Bis auf den Launcher haben wir Stock-Android mit ein wenig China-Software (Tastatur, Browser, eigener Market und ein paar Tools). Erfreulicherweise lassen sich diese Apps deaktivieren und stören nicht.

Kommen wir also zum schonunglosen sowie voll und ganz subjektiven Fazit:

Mal ganz ehrlich... 150€ versandfrei und da wollt ihr irgendetwas negatives hören? Nein! ;)
Das Teil funktioniert. Das Display ist super, der Lautsprecher tut was er soll und ist sogar wahrnehmbar, was bei einem Tablet dieser Grösse für mir ein Novum ist (Hallo Samsung!) WLAN funktioniert ganz hervorragend, mit einer SIM wird daraus ein wirklich brauchbares Mobil-Tablet, dank Apps2SD (danke iFive!!!) sind 16GB mehr als ausreichend. 2GB RAM ist aktuell state-of-the-art und ein 10-point-Multitouchscreen ist das Sahnehäubchen obendrauf.

Wer ein gut-günstiges Tablet für sich selbst, Frau, Freund oder als Geschenk braucht: Kaufen! Hier gibt es nichts zu bemängeln.

Bei Pandawill aktuell versandkostenfrei für 199,49$ (ca 150€). 

Gesamtwertung:

4 von 5



Anhang: Testbilder Kamera